Catrin Müller ist mit ihrem Physio-Team nah am Geschehen

//Catrin Müller ist mit ihrem Physio-Team nah am Geschehen

Catrin Müller ist mit ihrem Physio-Team nah am Geschehen

Von Peter Morlok

»Physio, bitte auf Platz ….!« Diese Bitte hört man auf allen Tennisturnieren dieser Welt, wenn sich eine Spielerin oder ein Spieler verletzt hat. Die Physiotherapeuten sind es dann, die in der kurz bemessenen Verletzungspause oft wahre Wunder verbringen. Ein schneller Tapeverband, ein kühlendes Gel oder eine kurze Akupressur genau an der richtigen Stelle und das Match kann meist weitergehen.

So auch beim BMW-ahg- Cup, den der Tennisclub Bildechingen in diesem Jahr zum 24. Mal ausrichtet. Und hier kommt nicht nur der Physio auf den Platz, sondern eine Frau, die ganz genau weiß, welche körperlichen Probleme eine Tennisspielerin haben kann. Catrin Müller, Inhaberin der »Physiomed Caja – Praxis für Physiotherapie« war selbst eine erfolgreiche Spielerin. Sie wurde 1990 auf Position 390 in der WTA-Rangliste geführt, stieg mit dem TEC Waldau Stuttgart 1994 in die Bundesliga auf und stand hier, bei ihrem Heimturnier, im selben Jahr im Endspiel. Auf dem Weg dorthin bezwang sie im Halbfinale die damalige Profispielerin Jana Kandarr. Drei Bänderrisse stoppten jedoch ihre sportliche Karriere zeigten ihr dafür aber den Weg in ihre berufliche Zukunft. Als sie mit ihren drei Bänderrissen immer wieder in Behandlung war, wuchs in ihr der Berufswunsch, eine Ausbildung zur Physiotherapeutin zu machen. Gedacht – getan.

Nach der Basis- Ausbildung und ihrem Abschluss zur Physiotherapeutin ging dann alles recht schnell. Sie machte sich mit ihrer eigenen Praxis, die sie »Caja« nannte, selbstständig. Obwohl sie heute nicht mehr selbst zum Racket greift, ist sie mit dem Tennissport nach wie vor eng verbunden. Als Physio ist sie beim BMW-ahg-Cup seit 2000 aktiv. In der gleichen Eigenschaft betreut sie die Damenmannschaft des TEC Waldau Stuttgart inzwischen auch schon seit 2009. Antonia Lotter, eine der aufstrebenden jungen Spielerinnen aus dieser Mannschaft, begleitete sie zudem im letzten Jahr zu den 25.000-Dollar-Turnieren in Hechingen und Stuttgart.

Viel mehr Zeit lässt ihr jedoch ihr Beruf nicht. Als Chefin einer Praxis für Physiotherapie und medizinischer Trainingstherapie in Bildechingen, die inzwischen auch barrierefrei erreichbar ist, hat sie nicht nur einen Fulltimejob, sondern auch ihren Traumberuf gefunden. Zusammen mit einem Team gut ausgebildeter Physiotherapeutinnen bietet sie ihren Patienten die physiotherapeutische Grundversorgung wie Krankengymnastik, auch auf neurophysiologischer Basis (PNF), Manuelle Therapie, Manuelle Lymphdrainage, Krankengymnastik am Gerät, Massage, Fango/ Wärmetherapie oder Elektrotherapie an. Daneben hat sich das »caja«-Team in folgenden Zusatzqualifikationen spezialisiert: Triggerpunktbehandlungen, Craniosacrale Therapie, Kiefergelenksbehandlungen, Manuelle Therapie nach McKenzie, Dreidimensionale Skoliosetherapie nach Katharina Schroth, Sportphysiotherapie, Fußreflexzonentherapie nach Hanne Marquardt, Dorn Breuss Massage und Kinesiotherapie. Außerdem bietet die »Physiomed Caja – Praxis für Physiotherapie« folgende Gruppenbehandlungen an: Medizinische Trainingstherapie, Präventionskurse nach § 20 SGB, Präventiver Rückenzirkel, Pilates, Nordic Walking, betriebliche Gesundheitsförderung, Qi Gong und Entspannungskurs. »Bei allen Therapieformen betrachten wir den Patienten als Ganzes – mit all seinen Gedanken und Gefühlen und in Bezug auf sein berufliches und soziales Umfeld«, formuliert Catrin Müller ihren Anspruch an die eigene Zielsetzung.

Ganz neu im Angebot ist die Faszientherapie. Bei dieser strukturellen Integration nach Dr. Ida Rolf wird durch die manuelle Arbeit am myofazialen Gewebe im Laufe der Ganzkörperbehandlungsserie die Körperstruktur und die Körperhaltung so beeinflusst, dass der Mensch sie wieder leicht und schmerzfrei bewegen kann. Die Therapieform ist auch anwendbar bei immer wiederkehrenden Beschwerden wie zum Beispiel Kopf-, Rücken- und Nackenschmerzen durch Abbau von chronischen Fehlhaltungen, aber auch bei Beschwerden der Füße, der Knie und der Hüften (Arthrose). Die Faszientherapie ist zugleich ein bewährtes Mittel zur Prävention dieser Beschwerden. Catrin Müller sagt von sich und ihrem Team: »Wir sind motiviert und mit Freude bei der Arbeit, denn wir wissen welche Potenziale die Physiotherapie für unsere Patienten bietet. Wir ermitteln gemeinsam mit unseren Patienten zu Beginn der Behandlung deren individuelle Therapieziele und Hauptproblematiken und gleichen diese mit den uns gegebenen Möglichkeiten ab.« Beim Team der »Physiomed Caja – Praxis für Physiotherapie« sind also nicht nur die jungen Tennisspielerinnen in den besten Händen, sondern auch all diejenigen, bei denen es an manchen Stellen des Körpers zwickt und zwackt.

2017-04-19T16:41:54+00:00 20. Juli.2016|Kategorien: Sponsoren|

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.